Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8:00-16:00

Rufen Sie uns an: +48 512 766 969

Montage

Lohnt es sich, in eine Dichtmontage von Fenstern zu investieren?

Es gibt einige unterschiedliche Montageweisen von Fenster- und Türrahmen. Sind aber alle richtig und wie kann man feststellen, welche von diesen geeignet ist. Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zuerst die Montagearten präzisieren. In dieser Bearbeitung befassen wir uns nur mit einer Mauermontage. Eine Montage im Bereich der Wärmedämmung lassen wir außer Acht.

1. Standardmontage (mit Schaum) – diese Montage wird mindestens ab den 90er Jahren des vorigen Jahrthunderts verwendet und nach der Meinung vieler Monteure, aber auch Handelsfirmen von Fensterrahmen, ist sie ausreichend – ist es aber wirklich so? Davon bemühen wir uns im weiteren Teil dieses Artikels überzeugen. Unten befindet sich eine Zeichnung, die ein Schema dieser Montage darstellt. Wie zu sehen ist, umfasst diese Montage nur aus einer Schicht, die für Akustik und eine entsprechende Thermik sorgt. Diese Parameter bleiben unter einigen Voraussetzungen erhalten, von denen unten die Rede ist.

Tu podaj tekst alternatywny
Tu podaj tekst alternatywny

2. Schichtmontage, Dichtmontage, manchmal als Warmmontage bezeichnet – diese Montage wird in Polen seit ca. 7-8 Jahren verwendet, aber ihre Anwendung ist tatsächlich erst seit 2-3 Jahren populär geworden, als ein Teil von Montagefirmen aufhörte, vor dieser Montageart zu fürchten, und man begann, ihre Vorteile wahrzunehmen. Bedeutet diese Montage wirklich keinen Geldverlust und ist sie tatsächlich vorteilsbringend? Viele Firmen informieren ihre Kunden/Investoren immer noch, es sei eine Geldverschwendung und bringe nichts. Ich hoffe, Sie werden in unserem Artikel eine Antwort auch auf diese Frage finden. Unten ein Schichtmontageschema. Wie zu sehen ist, unterscheidet sich die Dichtmontage von der Standardmontage durch die Schichtanzahl: in der ersten war nur eine Schicht vorhanden, jetzt haben wir drei von ihnen:

Außenschicht – sie ist dicht gegen intensive Niederschläge, Wind, UV-Strahlung – in einer bestimmten Zeit und weist eine hohe Flexibilität auf – eine DAMPFDURCHLÄSSIGE SCHICHT zum Abführen des in der Dehnungsfuge angesammelten Wassers

Mittelschicht – sie soll entsprechende akustische und thermische Parameter sichern und einen Übergang des darin angesammelten Wasserdampfes nach außen ermöglichen

Innenschicht – sie trennt das Innenklima vom Außenklima ab und ist somit eine Dampfbremsschicht, die den Zugang einer warmen, feuchten Luft aus dem Innenraum in die Dehnungsfuge maximal beschränkt

Mechanische Montage mit indirekter und direkter Methode zugleich

Diese Montageart gewährleistet eine feste Verbindung der Fenster mit der Konstruktion, wird die meisten Spannungen auf die Konstruktion übertragen, die Arbeit der Fenster (Dehnung oder Verformung) beschränken, ihre Dichtigkeit und ihren Nutzungskomfort sichern sowie ihre Lebensdauer maximal verlängern.

Indirekte mechanische Montage (Stahlanker) + direkte Montage (Rahmenschraube)

Montage auf energiesparenden Unterlagen

Die Anwendung von energiesparenden Unterlagen lässt die Wärmedämmungsparameter verbessern. Mehr Informationen über EPP finden Sie auf:Ratgeber Vetrex.

Tu podaj tekst alternatywny

Wenn wir schon wissen, wodurch sich diese zwei Montagearten unterscheiden, können wir zu Argumenten kommen, und erstens zum Geld. Man soll nachdenken, wie viel Geld wir sparen können, indem wir die Fenster in der Schichtvariante, also in einer dichten Variante montieren werden. Um dies zu machen, müssen wir einiges annehmen, und zwar:

  • Kosten 1 kW/h = 0,50gr
  • Der Umkreis der im Haus montierten Fensterrahmen beträgt ca. 80 lfm
  • Der angenommene durchschnittliche Anstieg von Energiepreisen in den nächsten Jahren – 5 %
  • Lebensdauer der Fenster – 15 Jahre
  • Der Rohmontagewert für 80 lfm Fenster beträgt 2000 PLN
  • Der Dichtmontagewert für 80 lfm Fenster beträgt 4000 PLN

Aus den oberen Annahmen kann deutlich schlussgefolgert werden, dass man für eine Fenstermontage im Dichtsystem 2000 PLN mehr ausgeben muss – die Frage nur, wann dies sich bezahlt macht.

Um weitere Annahmen darzustellen, muss an die durch unser unabhängiges Internetportal oknotest.pl durchgeführten Forschungen Bezug genommen werden. Dem Artikel, und genau gesagt den physischen Prüfungen, kann man folgendes entnehmen:

  1. Luftübergang in einem ohne Dichtungen montierten Fenster bei 50Pa = 0,11 m3/hm
  2. Luftübergang in einem mit Dichtungen montierten Fenster bei 50Pa = 0,00 m3/hm

Jetzt müssen wir also überlegen, was diese 0,17 m 3 /hm kostet. Daher wurde unten eine Tabelle dargestellt:

Montage unter Anwendung eines Polyurethanschaums – im ersten Nutzungsjahr
Oktober November Dezember Januar Februar März April
Luftübergang* bei einem Druckunterschied von 100Pa m3/h/m 0,11
Fensterumkreis m 80,00
Innentemperatur °C 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00 21,00
Durchschnittliche Außentemperatur °C 6,00 0,00 -1,00 -3,00 -1,00 3,00 9,00
Temperaturunterschied °C 15,00 21,00 22,00 24,00 22,00 18,00 12,00
Zeit h 744,00 720,00 744,00 744,00 696,00 744,00 720,00
Energie, die zur Erwärmung 1 m 3 Luft um 1°C benötigt wird Luftmenge zum Erwärmen J 1224,00 1224,00 1224,00 1224,00 1224,00 1224,00 1224,00
Luftmenge zum Erwärmen m3 8,80
Energiemenge, die zur Lufterwärmung auf eine Temperatur von 21 °C für eine Stunde bei einem Soll-Temperaturunterschied benötigt wird J/h 161568,00 226195,20 236966,40 258508,80 236966,40 193881,60 129254,40
Energie, die zur Lufterwärmung auf eine Temperatur von 21 °C benötigt wird kW/h 33,66 45,60 49,36 53,85 46,18 40,39 26,06
Summe kW/h 295,10
Kosten 1KW/h 0,5
Energiekosten zur Lufterwärmung 147,55

Wie es oben zu sehen ist, ergab sich ein Unterschied von 147,55 PLN/Jahr. Man kann sagen, dass es nicht viel ist, aber wir haben angenommen, dass der Nutzungszeitraum 15 Jahre und der Anstieg von Energiepreisen 5% betragen werden, d.h. die Werte werden nachfolgend aussehen:

Leben Verlust
1 Jahr 147,50 zł
2 Jahr 154,88 zł
3 Jahr 154,88 zł
4 Jahr 170,75 zł
5 Jahr 179,29 zł
6 Jahr 188,25 zł
7 Jahr 197,66 zł
8 Jahr 207,55 zł
9 Jahr 217,92 zł
10 Jahr 228,82 zł
11 Jahr 240,26 zł
12 Jahr 252,28 zł
13 Jahr 264,89 zł
14 Jahr 278,13 zł
15 Jahr 292,04 zł
3 182,84 zł

Man kann weiter sagen, dass dies nicht viel ist, aber wir haben noch eine wichtige Sache nicht berücksichtigt: das ganze Gebäude und das Fenster arbeiten und bewirken, dass der Polyurethanschaum Verformungen unterliegt und nach einer gewissen Zeit keine wirksame Dichtung mehr gewährleistet. Kommt dazu noch die Tatsache hinzu, dass nach einiger Zeit an der Fassade und am Innenputz Rissen entstehen, nimmt die Erscheinung des Luftübergangs durch den nicht geschützten Schaum an ihrer Stärke zu. Hier kann auch angenommen werden, dass die Erhöhung des Luftübergangs – sogar ab dem 3. Nutzungsjahr – mindestens 10% betragen wird. Diese Erscheinung wird im Fall einer Schichtmontage nicht auftreten, weil die Folien, praktisch gesehen, genauso dicht sein werden, wie am Anfang. Dies in die Tabelle eingetragen, ergibt uns ein Ergebnis.

Nutzungsdauer Energiepreis Luftübergangswert kW/h-Wert bei betroffenem Übergang Jährlicher Verlust
m3/hm
1 Jahr 0,50 zł 0,110 295,10 147,55
2 Jahr 0,53 zł 0,110 295,10 154,93
3 Jahr 0,55 zł 0,110 295,10 162,67
4 Jahr 0,58 zł 0,121 324,61 187,89
5 Jahr 0,61 zł 0,133 357,07 217,01
6 Jahr 0,64 zł 0,146 392,78 250,65
7 Jahr 0,67 zł 0,161 432,06 289,50
8 Jahr 0,70 zł 0,177 475,26 334,37
9 Jahr 0,74 zł 0,195 522,79 386,20
10 Jahr 0,78 zł 0,214 575,07 446,06
11 Jahr 0,81 zł 0,236 632,57 515,20
12 Jahr 0,86 zł 0,259 695,83 595,05
13 Jahr 0,90 zł 0,285 765,41 687,29
14 Jahr 0,94 zł 0,314 841,95 793,82
15 Jahr 0,99 zł 0,345 926,15 916,86
6085,03

Wie es zu sehen ist, haben wir zu Beginn des Jahres 2000 in eine Schichtmontage investiert, was uns über 6000 PLN Gewinn gebracht hat. Ein Haus wird jedoch nicht gebaut, um Profite daraus zu ziehen – der Wohnkomfort ist am wichtigsten. Eine der wesentlichen Komfortbedingungen ist, dass im Haus kein Durchzug bei geöffneten Fenstern vorkommt, was bei einer unsachgemäßen Fenstermontage oder einer Montage nur mit dem Schaum oft der Fall ist.